Ostsächsische Sparkasse Dresden

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen bei den Kreditverträgen der Ostsächsische Sparkasse Dresden

Kaum ein Thema des Bank- und Kapitalmarktrechts ist heutzutage aktueller: Der Widerruf von Kreditverträgen aufgrund fehlerhafter Widerrufsbelehrungen. Bei den heutigen Rekord-Niedrigzinsen ist der Widerruf eines vor Jahren geschlossenen Darlehensvetrages zur Immobilienfinanzierung die beste Möglichkeit, um von den Niedrigzinsen von heute zu profitieren.

Betroffen sind vor allem Darlehensverträge, die zwischen den Jahren 2002 und 2011 zum Zwecke der Immobilienfinanzierung geschlossen worden sind. Diese Darlehensverträge können dann noch Jahre später widerrufen werden, wenn bei deren Abschluss eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung verwendet worden ist. Denn dann wurde die gesetzliche 14-tägige Widerrufsfrist nicht in Gang gesetzt.

Wie wird die Fehlerhaftigkeit der Widerrufsbelehrungen der Ostsächsischen Sparkasse Dresden festgestellt?

Wenn Sie in der Vergangenheit auch einen Darlehensvertrag mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden geschlossen haben und jetzt widerrufen möchten, müssen Sie auf folgendes achten:

Zunächst muss geprüft werden, ob die Widerrufsbelehrung, die Ihnen die Sparkasse bei Abschluss des Darlehensvertrages gegeben hat, der gesetzlichen Musterwiderrufsbelehrung die zu dem Zeitpunkt Gültigkeit hatte, entsprach. Wenn dies der Fall ist, können Sie den Vertrag den Sie mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden geschlossen haben, nicht widerrufen.

Es ist jedoch auch so, dass bereits kleinste Abweichungen einer Widerrufsbelehrung von dem gesetzlichen Muster zu einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung führen können. Und in der Vergangenheit haben zahlreiche Sparkassen und Banken, darunter auch die Ostsächsischen Sparkasse Dresden fehlerhafte Widerrufsbelehrungen verwendet; teils wurden gravierende Abweichungen und Fehler festgestellt. Es bestehen demnach sehr gute Chancen auf einen Widerruf seites der Verbraucher. Und dies auch noch Jahre nach dem Abschluss des Darlehensvertrages.

Widerruf auch Jahre nach Vertragsabschluss möglich

Zu beachten ist auch seitens der Verbraucher, dass ein Widerruf nicht nur Jahre nach dem Vertragsabschluss möglich ist. Er ist auch dann noch möglich wenn der Vertrag nicht mehr besteht, weil er durch eine außerordentliche Kündigung aufgelöst worden ist oder aber das Darlehen bereits zurückgezahlt worden ist. Zwar berufen sich die Banken und Sparkassen in diesen Fällen oft auf das Institut der Verwirkung. Diese Argumente bringen den Banken und Sparkassen jedoch wenig, wie bereits mehrmals durch die Gerichte entschieden worden ist.

Die Banken haben die Situation selber herbeigeführt indem diese keine ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrungen an die Bankkunden erteilt haben. Auch die Unterzeichnung einer vertraglich vereinbarten Vorfälligkeitsentschädigung zwischen Banken und Verbraucher bringt keinen Ausschluss des Widerrufsrechts mit sich mit. Laut Bundesgerichtshof ist eine solche Vereinbarung lediglich als eine Modifizierung des Vertragsumfanges, jedoch ohne eine Reduzierung des Leistungsumfangen zu sehen.

Die Rechtsprechung und die Gesetzeslage haben sich als sehr verbraucherfreundlich herausgestellt. Wenn Sie also auch einen Darlehensvertrag abgeschlossen haben und an der Wirksamkeit der Widerrufsbelehrung zweifeln, sollten Sie sich an einen versierten Anwalt wenden. Lassen Sie Ihre Widerrufsbelehrung prüfen und lassen Sie sich bei einem Widerruf des von Ihnen geschlossenen Darlehensvertrages durch einen Rechtsanwalt unterstützen.

Die Rechtsanwaltskanzlei Wedermann | von Rüden bietet eine kostenlose Prüfung Ihrer Darlehensverträge an

Die Rechtsanwaltskanzlei Wedermann | von Rüden bietet Darlehensnehmern der Ostsächsischen Sparkasse Dresden die kostenlose Prüfung ihrer Darlehensverträge an. Hierzu können Sie das Tool am Ende dieser Webseite verwenden. Unsere Kanzlei meldet sich innerhalb weniger Tage mit einer Ersteinschätzung. Danach können Sie in Ruhe entscheiden, wie Sie vorgehen wollen, In vielen Fällen übernimmt auch die private Rechtsschutzversicherung die Kosten der außergerichtlichen und gerichtlichen Auseinandersetzung.

Immobilienkredit - Prüfung

  • Kostenlose Prüfung der Widerrufsbelehrung Ihres Kreditvertrages


    Sie senden uns Ihren Vertrag und unseren ausgefüllten Mandantenfragebogen zur Überprüfung zu. Sie können hierzu die Unterlagen unten hochladen oder uns per E-Mail zukommen lassen.

    Sie erhalten eine kostenlose Prüfung der Widerrufsbelehrung und kostenlose telefonische anwaltliche Erstberatung innerhalb von 3 Werktagen nach Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen. Wir kontaktieren Sie kurzfristig.

    Nach der Beratung wissen Sie:

    • a) Ob der Vertrag widerrufbar ist
    • b) Wie hoch Ihr Einsparpotential ist
    • c) Wie hoch unsere Kosten sind
    • d) Ob ggf. eine Rechtsschutzversicherung zahlt.

    1. Schritt: Fragebogen herunterladen und ausfüllen

    Fragebogen herunterladen

    2. Schritt: Ausgefüllten Fragebogen hochladen


  • 3. Schritt: Kreditvertrag hochladen

    Sie können bis zu 3 Kreditverträge prüfen lassen.
  • Akzeptierte Datentypen: pdf, jpg, gif, png.
  • Akzeptierte Datentypen: pdf, jpg, gif, png.
  • Akzeptierte Datentypen: pdf, jpg, gif, png.

  • Ihre persönlichen Daten

Rechtsberatung Immobilienwiderruf
  • Ihr Ansprechpartner
  • Johannes von Rüden
    Rechtsanwalt und Partner