Lassen sich Punkte, Bußgeld oder ein Fahrverbot verhindern?

In der Probezeit geblitzt: Was bedeutet das für Fahranfänger?

In der Probezeit geblitzt zu werden, kann unangenehm werden: Fahranfänger erhalten häufig strengere Strafen als geübte Autofahrer. Was genau kann auf Temposünder in der Probezeit zukommen?

Lassen sich Punkte, Bußgeld oder ein Fahrverbot verhindern?

Machen Sie den kostenfreien und unverbindlichen Test.

Jetzt kostenlos prüfen  

Zu schnell in der Probezeit – ab 21 km/h zu viel droht Verlängerung

Darf man in der Probezeit geblitzt werden? Fahranfänger sollten eine Geschwindigkeitsüberschreitung in der Probezeit tunlichst vermeiden – obwohl der Gesetzgeber sogar noch relativ gnädig ist: Wer beispielsweise nur 10 km/h außerorts zu schnell in der Probezeit unterwegs war und geblitzt wurde, muss mit einem Bußgeld von nur 20 Euro rechnen. Ab 20 km/h zu schnell in der Probezeit wird es dann aber strenger: Wird ein Fahranfänger entsprechend geblitzt, gilt das als ein sogenannter A-Verstoß – das ist ein schwerwiegender Verstoß im Straßenverkehr. Wer in der Probezeit einen solchen A-Verstoß begeht, muss mit einem Aufbauseminar rechnen. Außerdem verlängert sich die Probezeit um zwei weitere Jahre. Und das ist noch nicht alles: Je nachdem, wie schnell der Fahranfänger unterwegs war, folgen Bußgelder, Punkte oder ein Fahrverbot von zwei bis drei Monaten. Die genauen Sanktionen lassen sich in den nachfolgenden Tabellen nachlesen.

Das sind die aktuellen Blitzer-Strafen aus dem Bußgeldkatalog für einen Geschwindigkeitsverstoß außerorts, die auch für Fahranfänger gelten:

In der Probezeit geblitzt mit…BußgeldPunkteFahrverbotEinspruch?
… bis zu 10 km/h zu viel20 €  wohl nicht
… 11-15 km/h zu viel40 €  wohl nicht
… 16-20 km/h zu viel60 €  wohl nicht
… 21-25 km/h zu viel100 €1 hier prüfen
… 26-30 km/h zu viel150 €1(1 Monat)*hier prüfen
… 31-40 km/h zu viel200 €1(1 Monat)*hier prüfen
… 41-50 km/h zu viel320 €21 Monathier prüfen
… 51-60 km/h zu viel480 €21 Monathier prüfen
… 61-70 km/h zu viel600 €22 Monatehier prüfen
über 70 km/h zu viel700 €23 Monatehier prüfen
In der Probezeit geblitzt mit…BußgeldPunkteFahrverbotEinspruch?
… bis zu 10 km/h zu viel20 €  wohl nicht
… 11-15 km/h zu viel40 €  wohl nicht
… 16-20 km/h zu viel60 €  wohl nicht
… 21-25 km/h zu viel100 €1 hier prüfen
… 26-30 km/h zu viel150 €1(1 Monat)*hier prüfen
… 31-40 km/h zu viel200 €1(1 Monat)*hier prüfen
… 41-50 km/h zu viel320 €21 Monathier prüfen
… 51-60 km/h zu viel480 €21 Monathier prüfen
… 61-70 km/h zu viel600 €22 Monatehier prüfen
über 70 km/h zu viel700 €23 Monatehier prüfen

* Das Fahrverbot wird nur erlassen, wenn es sich um einen Wiederholungsfall handelt und der Fahrer innerhalb eines Jahres zweimal mit mindestens 26 km/h zu viel geblitzt wurde.

Das sind die aktuellen Blitzer-Strafen aus dem Bußgeldkatalog für einen Geschwindigkeitsverstoß innerorts, die auch für Fahranfänger gelten:

In der Probezeit geblitzt mit…BußgeldPunkteFahrverbotEinspruch?
… bis zu 10 km/h viel30 €  wohl nicht
… 11-15 km/h zu viel50 €  wohl nicht
… 16-20 km/h zu viel70 €  wohl nicht
… 21-25 km/h zu viel115 €1 hier prüfen
… 26-30 km/h zu viel180 €1(1 Monat)*hier prüfen
… 31-40 km/h zu viel260 €11 Monathier prüfen
… 41-50 km/h zu viel400 €21 Monathier prüfen
… 51-60 km/h zu viel560 €22 Monatehier prüfen
… 61-70 km/h zu viel700 €23 Monatehier prüfen
… über 70 km/h zu viel800 €23 Monatehier prüfen
In der Probezeit geblitzt mit…BußgeldPunkteFahrverbotEinspruch?
… bis zu 10 km/h viel30 €  wohl nicht
… 11-15 km/h zu viel50 €  wohl nicht
… 16-20 km/h zu viel70 €  wohl nicht
… 21-25 km/h zu viel115 €1 hier prüfen
… 26-30 km/h zu viel180 €1(1 Monat)*hier prüfen
… 31-40 km/h zu viel260 €11 Monathier prüfen
… 41-50 km/h zu viel400 €21 Monathier prüfen
… 51-60 km/h zu viel560 €22 Monatehier prüfen
… 61-70 km/h zu viel700 €23 Monatehier prüfen
… über 70 km/h zu viel800 €23 Monatehier prüfen

* Das Fahrverbot wird nur erlassen, wenn es sich um einen Wiederholungsfall handelt und der Fahrer innerhalb eines Jahres zweimal mit mindestens 26 km/h zu viel geblitzt wurde

Die Strafen können sich ändern, wenn das Blitzerfoto eine zweite Tat aufdeckt: zum Beispiel, wenn der Fahranfänger geblitzt wurde und nicht angeschnallt war.

Zwei Mal geblitzt in der Probezeit? Das sind die Folgen

Ein Blitzerfoto in der Probezeit kann unangenehm für Fahranfänger sein – zwei mal geblitzt werden jedoch noch mehr. Die Strafe hängt dann davon ab, wie viele Stundenkilometer der Autofahrer in der Probezeit zu schnell unterwegs war:

  • Wer 2-Mal geblitzt wurde, aber nicht mehr als 20 km/h zu schnell unterwegs war, muss ein Bußgeld zahlen, erhält aber keine weiteren Strafen.
  • Wer in der Probezeit einmal geblitzt wurde und mehr als 20 km/h zu schnell fuhr, erhält eine Probezeitverlängerung und muss an einem Aufbauseminar teilnehmen.
  • Wer 2-Mal geblitzt wurde und mit mehr als 20 km/h zu schnell fuhr, bekommt die Empfehlung, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Das gilt auch, wenn man nach der Teilnahme an einem Aufbauseminar geblitzt wurde.

Drei Mal geblitzt in der Probezeit? Jetzt kann der Führerschein weg sein

Wer 3-Mal in der Probezeit geblitzt wurde und jedes Mal mehr als 20 km/h zu schnell unterwegs war, hat damit drei sogenannte A-Verstöße begangen – also schwerwiegende Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr. Bei drei A-Verstößen müssen Fahranfänger davon ausgehen, dass ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wird.

In der 30er-Zone geblitzt? Das bedeutet es für die Probezeit

Geblitzt in der Probezeit: Welche Strafen drohen Fahranfängern?

Viele Fahranfänger glauben, dass sie härter bestraft werden, wenn sie in einer 30er-Zone während der Probezeit geblitzt wurden. Das ist nicht der Fall. Egal ob in der 30er- oder 50er-Zone geblitzt: Maßgeblich ist immer die Höhe der Geschwindigkeitsüberschreitung. Wer unter 21 km/h zu schnell unterwegs war, hat nur eine geringfügige Ordnungswidrigkeit begangen. Es handelt sich dann um einen B-Verstoß, und die Geschwindigkeitsüberschreitung wird nur mit einem Bußgeld bestraft. Die Höhe ist aus den Tabellen abzulesen. Wer also beispielsweise erstmals mit genau 50 km/h in der 30er-Zone geblitzt wird, behält seine reguläre Probezeit – sie wird vermutlich nicht verlängert.

Lassen sich Punkte, Bußgeld oder ein Fahrverbot verhindern?

Machen Sie den kostenfreien und unverbindlichen Test.

Jetzt kostenlos prüfen