Lassen sich Punkte, Bußgeld oder ein Fahrverbot verhindern?

Tempokontrolle: Können Blitzer mehrspurig die Geschwindigkeit messen?

Die meisten Autofahrer, die mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs sind, und in dem Moment geblitzt werden, als sie ein schnelleres Auto überholt, fragen sich unweigerlich, ob sie nun zu Unrecht einen Bußgeldbescheid zu erwarten haben. Und wenn zwei Fahrzeuge nebeneinander mit überhöhter Geschwindigkeit auf zwei Fahrspuren fahren, während ein Blitzer auslöst, bekommt dann nur ein Fahrer einen Bußgeldbescheid? Oder gar keiner? Kann ein Blitzer zwei Spuren mit parallel fahrenden Autos blitzen? Können Blitzer mehrspurig Geschwindigkeiten erfassen?

Lassen sich Punkte, Bußgeld oder ein Fahrverbot verhindern?

Machen Sie den kostenfreien und unverbindlichen Test.

Jetzt kostenlos prüfen  

Kann ein Blitzer 2 Spuren blitzen?

Mehrspurige Blitzer - roter Blitz auf Autobahn

Der Polizei stehen zur Verkehrsüberwachung zahlreiche Geschwindigkeitsmessgeräte zur Verfügung. So unterschiedlich die Messgeräte und die jeweiligen Technologien, auf die sie basieren, sind, so unterschiedlich sind auch ihre Funktionen.

Das bedeutet: Es gibt Blitzer, die nur auf eine Fahrbahn ausgerichtet sind, die sie überwachen und messen. Und es gibt Blitzer, die sind mehrspurig. Sie überwachen mehrere Fahrstreifen, möglicherweise sowohl den ankommenden und den abfahrenden Verkehr, können aber stets nur ein Fahrzeug oder eine Fahrspur zeitgleich erfassen. Und schließlich gibt es noch mehrzielfähige Messgeräte, die mehrere Fahrspuren gleichzeitig überwachen und messen können.

Können mobile Blitzer 2 Spuren blitzen? Oder sind nur stationäre Blitzer mehrspurig?

Es gibt sowohl mobile als auch stationäre Blitzer, die die Geschwindigkeit von Fahrzeugen auf zwei Spuren oder mehr messen können. In der Tabelle sind einige Geräte für die Geschwindigkeitsmessung aufgeführt, die mehr als nur eine Fahrspur überwachen können:

MessgerätBlitzer-TypMehrspurigkeit
PoliScan Speed-Blitzersäule
(PoliScan F1 HP)
Laser-Blitzer stationärbis zu 3 Fahrspuren pro Fahrtrichtung, 6 Spuren insgesamt
PoliScan Speed FM1 im Enforcement Trailer & PoliScan M1 HPLaser-Blitzer mobilbis zu 3 Fahrspuren
TraffiStar S350Laser-Blitzer stationär + mobilmindestens 3 Fahrspuren, in beide Fahrtrichtungen
Traffipax TraffiStar S330Piezo-Blitzer stationärbis zu 3 Fahrspuren, wenn je Spur 1 Kamera installiert ist
Traffipax TraffiStar S540 & Traffipax Traffiphot SPiezo-Blitzer stationärmehrere Fahrspuren (abhängig von der Anzahl der Piezosensoren in der Fahrbahn)
Traffipax SpeedoPhotRadar-Blitzer stationär + mobilbis zu 4 Fahrspuren, in beide Fahrtrichtungen
ESO ES 1.0Lichtschranken-Blitzer stationär + mobilbis zu 3 Fahrspuren, in beide Fahrtrichtungen
ESO ES 3.0 & ESO ES 8.0Lichtschranken-Blitzer stationär + mobilbis zu 4 Fahrspuren, in beide Fahrtrichtungen
JVC/Piller CG-P50EVideozeitmessung stationäralle Fahrspuren, die per Video aufgezeichnet werden
MessgerätBlitzer-TypMehrspurigkeit
PoliScan Speed-Blitzersäule
(PoliScan F1 HP)
Laser-Blitzer stationärbis zu 3 Fahrspuren pro Fahrtrichtung, 6 Spuren insgesamt
PoliScan Speed FM1 im Enforcement Trailer & PoliScan M1 HPLaser-Blitzer mobilbis zu 3 Fahrspuren
TraffiStar S350Laser-Blitzer stationär + mobilmindestens 3 Fahrspuren, in beide Fahrtrichtungen
Traffipax TraffiStar S330Piezo-Blitzer stationärbis zu 3 Fahrspuren, wenn je Spur eine Kamera installiert ist
Traffipax TraffiStar S540 & Traffipax Traffiphot SPiezo-Blitzer stationärmehrere Fahrspuren (abhängig von der Anzahl der Piezosensoren in der Fahrbahn)
Traffipax SpeedoPhotRadar-Blitzer stationär + mobilbis zu 4 Fahrspuren, in beide Fahrtrichtungen
ESO ES 1.0Lichtschranken-Blitzer stationär + mobilbis zu 3 Fahrspuren, in beide Fahrtrichtungen
ESO ES 3.0 & ESO ES 8.0Lichtschranken-Blitzer stationär + mobilbis zu 4 Fahrspuren, in beide Fahrtrichtungen
JVC/Piller CG-P50EVideozeitmessung stationäralle Fahrspuren, die per Video aufgezeichnet werden

Es ist nicht sofort ersichtlich, ob Enforcement Trailer oder Anhänger-Blitzer mehrspurig den Verkehr überwachen. Tatsächlich ist es so, dass diese als am Straßenrand abgestellte Pkw-Anhänger getarnten Blitzer meistens drei Fahrstreifen überwachen. Es handelt sich eigentlich um semimobile oder semistationäre Blitzer, denn im Anhänger befindet sich ein mobiler Laser-Blitzer.

Hinweis: Fast alle modernen Blitzer können zwischen unterschiedlichen Fahrzeugklassen (Pkw, Lkw oder Motorrad etwa) unterscheiden, sodass die Messbeamten im Messgerät beispielsweise ein anderes Tempolimit für Lkw als für Pkw festlegen können.

Wie funktionieren Blitzer auf mehrspurigen Fahrbahnen?

Die Funktionsweise von Blitzern auf mehrspurigen Fahrbahnen hängt von der jeweiligen Technologie ab, auf die das Geschwindigkeitsmessgerät basiert:

PoliScan-Speed-Blitzer mehrspurig
  • Stationäre Induktions- oder Piezomessung: Dafür werden drei Piezosensoren, die als Messfühler fungieren, in einem Abstand von einem Meter in die Fahrbahn eingelassen. Auf diese Weise werden drei kurze Messstrecken abgedeckt, weshalb ein Piezo-Blitzer grundsätzlich drei Fahrspuren zu selben Zeit überwachen kann. Die gleichzeitige Erfassung von drei Fahrspuren gelingt aber nur, wenn jeweils eine Digitalkamera pro Spur installiert ist.
  • Lasermessung: Im Gegensatz zur Laserpistole senden mehrzielfähige Laser-Blitzer nicht selektiv, sondern dauerhaft Laserstrahlen aus. Diese Laserimpulse sind ständig auf mehrere Fahrspuren in beide Fahrtrichtungen gerichtet und sobald sich ein Fahrzeug im Messbereich befindet, werden die Laserstrahlen von diesem reflektiert und zum Messgerät zurückgesendet. Aus den unterschiedlichen Wellenlängen und der Laufzeit der Laserimpulse ermittelt das Messgerät die Entfernung und Geschwindigkeit des Fahrzeugs.
  • Lichtschrankenmessung: Einseitensensoren senden Infrarotlichtstrahlen aus, die Lichtschranken bilden. Durchfährt ein Kfz die Lichtschranken, wird von Sensoren ein Helligkeitsprofil des Fahrzeugs erfasst. Wenn ein Fahrzeug alle Lichtschranken passiert hat, kann die Geschwindigkeit berechnet werden. Da das Messgerät im rechten Winkel zur Straße steht und die Lichtschranken quer zur Fahrtrichtung über mehrere Spuren verlaufen, kann es auf bis zu drei Fahrspuren gleichzeitig den ankommenden und abfließenden Verkehr messen.
  • Radarmessung: Radar-Blitzer senden elektromagnetische Wellen aus, deren Reichweite über mehrere Fahrstreifen geht. Bewegt sich ein Fahrzeug in den Messbereichs, werden die Radarwellen von diesem reflektiert und wieder zur Radaranlage zurückgeschickt. Durch die Veränderungen der Wellenlänge und der Laufzeit kann die Geschwindigkeit berechnet werden.
  • Brücken- oder Videoabstandsmessung: Zwei Videokameras überwachen von einer Brücke aus die Fahrbahnen (meist Autobahnen) und zeichnen das Geschehen auf. Mithilfe eines Kodierers, der die Zeit im Video einblendet, können Messbeamte die Geschwindigkeit und den Abstand der Fahrzeuge ermitteln.

Lassen sich Punkte, Bußgeld oder ein Fahrverbot verhindern?

Machen Sie den kostenfreien und unverbindlichen Test.

Jetzt kostenlos prüfen  

Kann ein Blitzer 2 Autos nebeneinander blitzen?

Viele Blitzer sind in der Lage, mehrere Fahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen gleichzeitig zu überwachen, aber messen beziehungsweise blitzen können sie nur ein einzelnes Fahrzeug zu einem bestimmten Zeitpunkt. Befinden sich zwei Fahrzeuge auf gleicher Höhe, kann ein mehrspuriger Blitzer diese nicht beide einzeln blitzen, denn oft ist nur eine gewissen Anzahl an Aufnahmen pro Sekunde möglich. Am Ende gibt es dann nur eine verwertbare Messung des vorderen Fahrzeugs oder überhaupt keine. Werden also zwei Autos auf gleicher Höhe geblitzt, blitzt es nur einmal, was auch nur einem der Fahrzeuge gilt.

Blitzer mehrspurig: Kann ein Blitzer 2 Autos nebeneinander blitzen?

Für den Fall, dass es zweimal blitzt, müssen auch zwei Messgeräte mit Kamera jeweils eine Spur überwachen. Werden etwa bei der Induktionsmessung mit einer Messanlage und einer Kamera zwei Fahrspuren überwacht, und es fahren zwei Fahrzeuge parallel, sorgt die sogenannte Prioritätenschaltung dafür, dass nur ein Fahrzeug ausgewertet wird. Findet die Verkehrsüberwachung von zwei Fahrspuren aber mit zwei Messanlagen und zwei Kameras statt, werden beide nebeneinander fahrenden Autos gemessen.

Mit einer Videoaufnahme, wie sie bei einer Videoabstandsmessung von der Autobahnbrücke aus entsteht, lässt sich die Geschwindigkeit anhand des Videomaterials auch von nebeneinander fahrenden Fahrzeugen und prinzipiell von allen Fahrzeugen auf der Aufnahme bestimmen.

Zudem ist es so, dass Messungen mit Blitzerfotos, auf denen mehr als nur ein Fahrzeug im Auswerterahmen zu sehen ist, als ungültig gewertet werden. Der Grund: Bei vielen Geräten zur Geschwindigkeitsmessung kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Messwerte dem falschen Kfz zugeordnet werden. Das bedeutet aber nicht, dass keineswegs andere Fahrzeuge auf dem Blitzerfoto zu sehen sein dürfen; sie dürfen lediglich nicht im Auswertebereich des geblitzten Kfz sein.

Wenn ein Blitzer mehrspurig messen kann, finden sich in der Auswertesoftware oder auf dem Blitzerfoto oft auch Hinweise darauf, welche Fahrspur gemessen wurde. Beim ESO-Lichtschrankenblitzer etwa enthält das Foto Informationen über die Entfernung zum jeweiligen Fahrzeug. So lässt sich erschließen, welches Fahrzeug auf welchem Fahrstreifen geblitzt wurde.

Blitzer mehrspurig: Lohnt sich ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?

Im Prinzip kann man gegen jeden Bußgeldbescheid innerhalb von 14 Tagen Einspruch einlegen. Wenn sich herausstellt, dass bei der Erfassung der Verkehrsordnungswidrigkeit ein Fehler passiert ist, werden die gemäß Bußgeldkatalog verhängten Sanktionen häufig ungültig. Vor allem in Bezug auf Geschwindigkeitsverstößen, kann es helfen, sich mit der Vorgehens- und Funktionsweise des entsprechenden Blitzers auszukennen.

Hinweis: Blitzer, die mehrere Fahrstreifen überwachen, können auch zwischen den verschiedenen Fahrspuren unterscheiden. Deshalb müssen Kfz-Fahrer eigentlich auch nicht befürchten, fälschlicherweise geblitzt zu werden, weil das Fahrzeug auf der Nebenspur das Tempolimit missachtet. Fehler können allerdings immer passieren.

Bei jedem Blitzer, den die Polizei einsetzt, kann es grundsätzlich zu Fehlern kommen. Die Messgeräte müssen von Menschen aufgestellt und korrekt ausgerichtet und eingestellt werden. Dabei können schon Dinge schief laufen, die später in ungenauen Messwerten resultieren. Zudem können technische Defekte am Blitzer selbst falsche Messergebnisse liefern. Öfters kommt es auch vor, dass die Messgeräte nicht gültig geeicht oder gewartet sind oder die Messprotokolle falsch ausgefüllt oder unvollständig sind.

Um derartigen Fehlern auf den Grund zu gehen, benötigt man meistens einen Anwalt für Verkehrsrecht. Zwar kann man als ein vom Bußgeldverfahren Betroffener auch Akteneinsicht verlangen, aber ein Anwalt verfügt in der Regel über mehr Fachwissen, was die typischen Fehlerquellen von Blitzern angeht und hat auch tiefere Einsicht ins Messprotokoll und in die Akten.

Lassen sich Punkte, Bußgeld oder ein Fahrverbot verhindern?

Machen Sie den kostenfreien und unverbindlichen Test.

Jetzt kostenlos prüfen